Großer Schritt gegen Konkurrenz: Yamaha MT-10 – not even close to der R1

Greater Schritt vs Konkurrenz
Yamaha MT-10 – not even closer to the R1

Für Motorradfahrer, who doesn’t move any Scheu for Wind und Wetter haben und dabei auch nor quickly went woolly, since Hyper Nakeds genau das Richtige. Wenn dann auch noch ordentlich Leistung da ist who bei der Yamaha MT-10, ist der Fahrspaß eigentlich guarantor.

For Yamaha, he launched the MT-Baureihe der unverkleideten Landstraßenroadster, in Firmenjargon Hyper Naked genannt, and one of our rolls: Fast die Hälfte aller ver kauften Yamahas (47 Prozent) zählen zu dieser Gattung. Oberhaupt der valköpfigen Familie, which starts with the MT-125 both in the Leichtkrafträdern, is the MT-10, which by itself vom Supersport-Flaggschiff YZF-R1 enableitet und für 2022 kräftig überarbeitet wurde.

Yamaha_MT-10_Yamaha-Photo-4.jpeg

Optically, the Yamaha MT-10 does not meet Motorrad, which is Mainstream.

(Photo: Yanah)

This begins with regard to polarisierenden Optik, seit jeher einem Erkennungsmerkmal der MT-10, which die Betrachter in two groups: those who were sucked up by the Front of insecticides, and diejenigen, which are able to travel through the Aussehen. In Jedem Fall the MT-10 is not optically eingängiges Motorrad, which serves the Mainstream. Selbst wenn die Front mit dim LED-Projektionsscheinwerfern und den weit abstehenden Ansaugnüstern durch das darüber lie LED-Tagfahrlicht im Augenbrauen-Stil nicht mehr ganz so alienhaft daherkommt.

Sound nur fur den Fahrer

Auch die akustische Außenwirkung hat abgenommen, obwohl der Crossplane-Vierzylinder mit 90-Grad-Hubzapfenversatz nochmals leistungsstärker ist. Der no seinen Grundzügen vom Supersportler R1 abstammende Triebsatz wurde über eine neue Schalldämpferanlage – que übrigens aus Titan gefertigt ist – das und einen renovierten Ansaugtrakt domestiziert, und dennoch hörtugnsround den übrigens aus Titan gefertigt und er spectacular Soundspektrum im 8000en Landstraßen 8000en fast tour hat fur sich allein.

Yamaha_MT-10_Yamaha-Photo-10.jpeg

Der Vierzylinder der Yamaha MT-10 hat auf 166 PS zugelegt.

(Photo: Yamaha)

Verglichen Hochleistungsmotor der mit dem R1 zeigt sich mit mehr Triebwerk of Schwungmasse und weiteren Modifikationen rundum einsatzgemäß aufbereitet, denn statt der Spitzen auf der Landstrasse Das Leben macht Leichter zudem der nun durch serienmäßige Blipper kupplungsloses Rauf- und im nicht ganz Runterschalten schmeidigen Sechsganggetriebe ein und lässt wenig darüber hinwegsehen, dass der Kupplungshebel n isichtt einstell n ist. Gegenüber dem Vorjahresmodell lays der MT-Treibsatz nochmal um 6 PS zu: 166 PS a 11,500 Kurbelwellenumdrehungen an, der Drehmomentgipfel von 112 Newtonmeter ist a 9000 Touren erreicht.

Krafteinsatz entscheidet der Fahrer selbst

Who diese Kraft zum Einsatz kommt, entscheidet der Fahrer über vier vom links Lenker anwählbare Fahrmodi, die dan der Integration eines Schräglagensensors einen wesentlich größeren Funktionsumfang erhalten haben und der Fahrbarkeit zugutekommen. Dass die Fahrmodi nur im Stand umschaltbar sind, irritiert, wird aber von den Feintuning-Möglichkeiten während der Fahrt ausgeglichen: Über eine schnelle Tastenkombination lassen sich das Ansprechverhalten des Motors four-speed relay, die Schnapps . Per Eingriff ins Menü, nur stehend über das unpraktische Drück- und Drehrad am rights Lenkerende möglich, las sich der Aktionsradius der Wheeliekontrolle und neuerdings das Motorbremsmoment individualisieren.

Yamaha_MT-10_Yamaha-Photo-8.jpeg

The 4.2 Zoll große display of the Yamaha MT-10 is bestensablesbar, last sich aber nicht mit dem smartphone pairing.

(Photo: Yamaha)

Menu by the way: Der Pilot bekommt die Fahr- und Einstellungsinformationen durch ein neues 4,2 Zoll großes Farb-TFT-Display bestsablesbar präsentiert. Das wirkt zwar nicht sonderlich groß, bietet seine Anzeigen dele aber scharf und klarablesbar dar. Außerdem gibt es neben dem Landstraßenlayout noch einenduzirten Track-Modus, der nur that wesentlichen Parameter fürs quick Fahren offeriert. Gemeinsam mit dem neuen Instrument stopped ein Tempomat sowie ein Speed ​​​​​​Limiter Einzug, o über Zwei quick tastendrücke aktiviert und programmiert sind.

Eng a bundled R1 Supersportler

Mit dem Gebotenen kommt das Fahrwerk fast spielerisch sourecht, it was nicht wundert, sind die Ähnlichkeiten zum Supersportler R1 nor scarier as beim Antrieb. Vom Leichtmetall-Brückenrahmen über die full einstellbaren KYB-Federelemente – tips sogar in High and Low für die Druckstufendämpfung – reicht das Arsenal. Auf kurvigen Landstraßen fühlen sich die MT-10 und ihr Fahrer gut aufgehoben. Besonders handlich ist der Kraftprotz black nicht and longt zum Einlenken nach etwas Körpereinsatz, but these new Bridgestone S22-Seriesreifen sorgen für eine angenehme Neutralität und Liefern ein gutes Feedback.

Yamaha_MT-10_Yamaha-Photo-3.jpeg

Der Fahrer sitzt auf der Yamaha MT-10 aufrecht, aber vorderradorientient.

(Photo: Yamaha)

Ein weiterer Fortschritt berifft die Bremsen, die nun von einer Radialpumpe für that both benefit from Scheibenbremsen. With the compensation Druckpunkt and hoher Effizienz areas sie dem Treiben does not fall Einhalt. Nur das ABS könnte an der Hinterhand etwas zurückhaltender zu Werke gehen. Zur sportlichen Fahrweise passes the leicht uberarbeitete Ergonomics best: Aufrecht, aber vorderrorientiert sitzt es sich bei fastlangstreckentauglicher Ergonomie mit gutem Knieschluss. Der Schutz vor Wind und Wetter hält sich bei einem Hyper Naked erwartungsgemäß in Grenzen.

On the website that the MT-10 is a good sign in Richtung Konkurrenz getan, auch der mittenerstarkte Motor und das feine Chassis sorgen für einen hohen Unterhaltungswert auf der Landstraße. Ausstattungsmäßig wirkt die 12-Volt-Bordsteckdose etwas in the Jahre come, auch fehlt dem TFT-Display eine Möglichkeit, sich mit dem Smartphone zu connect. Dennoch geht der gegenüber dem Vormodell um 1500 Euro auf wettbewerbsfähige 15,449 Euro gegenügene Preis durchaus in Ordnung.

Leave a Comment