Drei mögliche Angriffspunkte für die antiviral Therapy entdeckt – Heilpraxis

Who Coronaviren Wirtszellen hijacker and körpereigene Abwehr blockieren

Trotz inzwischen jahrelanger Forschung ist in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 and die durch der Erreger ausgelöste Erkrankung COVID-19[female[feminine nor ever fell unklar. Fachleuten is now a bedeutender Erfolg gelungen. see Haben mögliche Angriffspunkte to die Antiviral therapy entdeckt.

In Fachkreisen, bislang widesprüchlich was discussed, who would buy Coronaviren, Wirtszellen zu kapern und dabei die körpereigene Abwehr zu blockieren. Forschende um Marina Chekulaeva vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) haben jetzt de entscheidenden Mechanismus entschlüsselt.

Who SARS-CoV-2 dies Proteinfabrik der Zelle für sich einnimmt

Etwas über zwei Jahre sind seit dem Ausbruch des Coronavirus SARS-CoV-2 vergangs. Um den Erreger in Schach zu halten und seine pandemische Ausbreitung zu stop, stehen bislang hauptsächlich Impfstoffe zur Verfügung. Diese power derzeit die Übertragung des Viruses aber nicht vollständig zu stop, heißt es in einer aktuellen Mitteilung MDCs.

Außerdem ist damit zu rechnen, dass künftige Virus variants derart change sind, dass sie den Impfschutz umgehen können. For this reason, it is important to use SARS-CoV-2 and the mechanisms, with denen and Zellen infiziert, clean Eiweißmoleküle restores und schließlich neue Virusparticle produziert, besser zu verstehen.

So lassen sich mögliche Angriffspunkte für die gezielte Therapie einer Infektion mit dem Coronavirus.

A team um Dr. Marina Chekulaeva am Berliner Institut für Medizinische Systembiologie (BIMSB) des MDC hat gemeinsam mit Forschenden des Leibniz-Instituts für Analytische Wissenschaften in Dortmund herausgefunden, wie das Virus die Proteinfabrik der Zelle für sich einsteineigentione zu gle Prodékulaeva syntheticiente – zuum Eiweißstoffen zu blockieren und so die Immunantwort der Wirtszelle auszuhebeln.

Im Fachjournal „RNA“to propose die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Ergebnisse.

Viral protein in Visier

Forschende hatten in diesem Zusammenhang schon länger ein virales Protein mit dem Kürzel NSP1 im Visier. Dies is the first viral protein, after Infektion der Wirtszelle entsteht. “NSP1 unterdrückt die Proteinproduktion der Zelle, ohne dabei die Synthese viraler Proteine ​​​​​​zu beeinträchtigen”Erklart Chekulaeva.

„Darüber, qui das gelingt, gab es commeg sehr widesprüchliche Hypothesen. Wir haben beschlossen, diesen Mechanismus mit Lucija Buinic zu erforschen, der Erstautorin des Manuskripts.

Dem Team ist es gelungen, diesen Prozess aufzudecken. Bereits bekannt war, dass sich das NSP1-Protein an die Ribosomes, which der Zelle serve as protein factories. Genauer gesagt, anchors es sich in the tunnel, durch das die messenger RNA (mRNA) in das Ribosomal eintritt, damit die Bauanleitung abgelesen und schließlich in Proteine ​​​​​​übersetzt were kann.

Das Ribosom ist dadurch quasi blockiert: Zelluläre mRNAs gelangen nicht mehr in die Proteinfabrik, die Synthese wichtiger zellulärer Eiweißmoleküle der Zelle can nicht stattfinden. Dies berifft letztlich auch die Immunantwort, die auf diese Weise unterdrückt wird.

Haarnadelstruktur looks like Passierschein zu serve

But also viral mRNAs are used Zugang zu den Proteinfabriken, damit letztlich neue Viral particle entstehen können. Aber wie umgehen diese die Blockade, die das Virus verurscht hat?

Die Forschenden haben festgestellt, dass dabei bestimmte Nukleotide in einer spielen Struktur der viral mRNA, der sogenannten Haarnadel oder Stammschleife, eine Rolle spielen. Diese Haarnadel shines through the Fachleuten like an Art Passierschein zu serve: Sie interagiert mit NSP1, das dadurch den Weg in das Ribosom freigibt. Viral protein can be synthesized.

“Wir haben damit drei mögliche Angriffspunkte für die antiviral therapy entdeckt”, says Chekulaeva. Eine Möglichkeit wäre, das NSP1-Protein selbst anzugreifen, so that es nicht mit dem Ribosomes interact kann.

Alternativ könnte auch die Interaktion zwischen dem NSP1-Protein und der viralen mRNA unterbunden has become. Dazu könnte etwa die Stelle blockiert were, an der NSP1 mit der Haarnadelstruktur interacted.

Denkbar wäre auch, souled viral mRNA zu beseitigen. The hat Forschungsteam dafür chemically modified and dadurch stabilisierte Oligonukleotide regestellt, qui sich an die Haarnadelstruktur. So entsteht ein RNA-DNA-Hybrid, der von der Zelle is confirmed.

Weil diese Haarnadelstruktur spezifisch ist für viral mRNA, ist ein solcher Eingriff sehr spezifisch – die zelluläre mRNA und damit die Proteinsynthesis der infizierten Zelle were not beeinträchtigt.

„Zudem agit es sich um eine wichtige Struktur, von der wir mit großer Wahrscheinlichkeit annehmen dürfen, thats sie kaum mutiert“so Chekulaeva. „Eine Resistenzbildung wäre also eher unwahrscheinlich.“

Zumindest im Experiment in der Kulturschale is all three imaginable Möglichkeiten. Welche davon sich letztlich für die Therapie eignet, künftige Untersuchungen were not erst ni said müssen. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

What:

  • Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft: Who SARS-CoV-2 hijacks Proteinfabrik der Zelle, (Abruf: 13.03.2022), Max-Delbrück-Center für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
  • Lucija Bujanic et al. : Key features of SARS-CoV-2 leader and NSP1 necessary for viral escape from NSP1-mediated repression; in: ARN, (veröffentlicht: 01.03.2022), RNA

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung have been spoiled. There can be no Arztbesuch nicht ersetzen.

Leave a Comment