Neuen Therapieansatz bei Bauchspeichheldrüsenkrebs entdeckt – Heilpraxis

Vielversprechender Behandlungsansatz bei Bauchspeichheldrüsenkrebs

Bei Bauchspeichheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom) sind die Prognosen für Affected meist ungünstig. Weil in frühen Erkrankungsstadien eher selten Symptome auftreten, wird dieser Krebs häufig erst in einem fortgeschrittenen Krankheitsstadium diagnostiziert. Forschende messages jetzt über einen neuen Weg zur Bekämpfung dieser Krebsart.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) Bauchspeicheldrüsenkrebs entdeckt. Die Studienergebnisse wurden in the Fachzeitschriften „nature cancer“ and “Cancer Discovery” veröffentlicht.

Diagnosis of early stronggeschrittenen tumor stages

Laut a news Mitteilung der UMG ist Bauchspeichheldrüsenkrebs weiterhin eine der tödlichsten Krebsarten mit extrem schlechter Prognosis. Bei über einem Drittel der Patientinnen und Patientsen wird die Diagnosis first in fortgeschrittenen Tumorstadien gestellt.

Dann comes as einzige Behandlung eine Chemotherapie in Betracht. But die Mehrheit der Erkrankten is resistant to paintable bisher chemotherapies, die Therapie nicht. Zudem erschweren which fell various subtypes von Bauchspeicheldrüsenkrebs die Behandlung zulätzlich.

Vor allem Zweimoleculee Untergruppen unterscheiden sich laut den Fachleuten maßgeblich in ihrer Aggressivität: der klasische (CLA) und der basal-ähnliche (BL)-Subtyp. Der BL subtyp weist dabei im Vergleich zum CLA subtyp eine schlechtere Prognose und hohe Therapieresistenz auf.

Untergruppen genauer characterize

Forschende der Max-Eder-Nachwuchsgruppe in the Klinik für Gastroenterologie, gastrointestinal Onkologie und Endocrinologie der UMG haben diese both Untergruppen des Bauchspeichheldrüsenkrebses nun genauer molecule charakterisiert.

Ziel ihrer Untersuchungen war es, die Rolle von Immunzellen auf das Therapieansprechen des CLAsowie des BL-Subtyps des Bauchspeichheldrüsenkrebses besser zu verstehen. Bisher is available through clinical studies, i.e. sogenannte stromal immune components in both subtypes that underlie prognosis and analysis auf die Therapie.

Allerdings ist immer noch umstritten, ob stromal Immunzellen in diesen Aggressivität subtypes einschränken oder fördern.

Die Erkenntnisse und präklinischen Untersuchungen der Göttinger Arbeitsgruppe unter der Leitung von Dr. Shiv K. Singh eröffnen jetzt einen valversprechenden Ansatz für neue Strategies zur Behandlung des BL-Subtyps des Bauchspeichheldrüsenkrebses.

Gegensätzlichen Effekte zweier wichtiger Immunzellen

Die Göttinger Forscherinnen und Forscher haben untersucht, both of which weighted the subtypes of the Bauchspeichheldrüsenkrebses (CLA and BL) mit ihrer Umgebung interagieren, und deren Zusammenhang zum Grad der Aggressivität und zur Therapieresistenz erforscht.

Sie conzentrierten sich dabei auf die entzündliche Tumor-Immun-Mikroumgebung. Diese ist nach who vor ein fell discusses Forschungsgebiet, weil sie tumorfördernde oder tumorhemmende Auswirkungen haben kann.

Einseits suchen Effektor-T-Zellen, vor allem zytotoxic T-Zellen, unseren Körper ständig nach potenziell krebserregenden Zellen ab und töten diese. Anderseits ist auch bekannt, dass bestimmte tumorfördernde Makrophagen (sogenannte TAMs) diese Effektor-T-Zellen unterdrücken und den Tumor sogar mit Wachstumsfaktoren.

Diese gegensätzlichen Effekte Zweier wichtiger Immunzellen auf das Tumorwachstum establishes a Herausforderung dar, die es für die Therapie von Bauchspeichheldrüsenkrebs und seinen Subtypes weiter zu untersuchen gilt.

Zusammenhang nachgewiesen

“Wir wollten überprüfen, ob das entzündliche Immunsystem die Identität des Subtyps beeinflusst”, erläutert Dr. Shiv K. Singh, Letzt-Author of the publication. Dazu haben die Forschenden Sequenzierungsdaten von Patientinnen und Patients untersucht und festgestellt, dass entzündliche Signalwege in Tumoren des BL-Subtyps angereichert sind.

„Insbesondere das Zytokin Tumornekrosefaktor-alpha (kurz: TNF-α), ein Botenstoff, der Entzündungen fördert, sowie Transkriptionsfaktoren (TFs) der AP1-Familie sind maßgeblich für diese Entzündungsreaklichtionen veranswertwortwortwortwortthus der Wissenschaftler.

„Den Zusammenhang zwischen TNF-α und dem BL-Subtyp connten wir in präklinischen Modellen nachweisen. Die Behandlung von Zellen des CLA-Subtyps mit TNF-α förderte den Wechsel zu einem invasiven BL-Phänotyp. Dies lässt auf eine funktionelle Rolle von TNF-α bei der Entstehung des ungünstigen BL-Subtyps schließen.“

The prognosis could be improved

Trotz der hohen TNF-α-Konzentrationen in Tumorgeweben konnten die Forscherinnen und Forscher kein TNF-α in isolierten Tumorzelllinien nachweisen, again in Zellen des CLA-Subtyps nor in Zellen des BL-Subtyps.

Sie fanden aber heraus, dass nicht die Tumorzellen, sondern die Immunzellen, genauer genommen Makrophagen, in der Mikroumgebung des Tumors das Zytokin TNF-α produzierten. Aber wie Ziehen Speziell BL-Tumorzellen, niece jedoch CLA-Tumore, diese tumorfördernden Makrophagen an?

Um dies zu verstehen, nutzten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler modernste Sequenzierungstechnologien und stellten dabei fest, dass unterschiedliche TF Komplexe für die Regulierung jener Gene verantwortlich sind, die entweder den aggressiven BLchennigertypessc wen

Darüber hinaus konnte das Forschungsteam that identify pharmacological Hemmung des BL-spezifische TF Komplexes as valversprechenden Behandlungsansatz.

Durch die Hemmung sogenannter BET-Proteine, die für die Funktion dieses Komplexes essenziell sind, ließen sich demnach die entzündungsfördernden moleculeen Prozesse des aggressiven BL Subtyps umkehren und hier Genese anschalten, die sindtyp charak CLA.

Durch diese Therapy method in Tumors des BL-Subtyps konnte that Prognosis in präklinischen Models were Improved. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern und Medizinerinnen geprüft.

What:

  • Universitätsmedizin Göttingen – Georg-August-Universität: Bauchspeichheldrüsenkrebs genauer verstehen, (Abruf: 30.03.2022), Universitätsmedizin Göttingen – Georg-August-Universität
  • Mengyu Tu, Lukas Klein, Elisa Espinet, Theodoros Georgomanolis, Florian Wegwitz, Xiaojuan Li, Laura Urbach, Adi Danieli-Mackay, Stefan Küffer, Kamil Bojarczuk, Athanasia Mizi, Ufuk Günesdogan, Björn Chapuy, Zuguang Gu, Albrecht Neesse, Udaybrecht Neesse Philipp Ströbel, Elisabeth Hessmann, Stephan A. Hahn, Andreas Trumpp, Argyris Papantonis, Volker Ellenrieder & Shiv K. Singh: TNF-α-producing macrophages determine subtype identity and prognosis via reprogramming of the AP1 enhancer in pancreatic cancer; in: Nature Cancer, (veröffentlicht: 15.11.2021), nature cancer

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung have been spoiled. There can be no Arztbesuch nicht ersetzen.

Leave a Comment