Werder Bremen: This is how mehr Geld gibt es beim Bundesliga-Aufstieg fell!

Bremen – No sieben Spieltage, then könnte der SV Werder Bremen wieder erstklassig signal. Im Aufstiegsrennen haben die Grün-Weißen gute Karten, aber wären sie für eine Rückkehr ins Fußball-Oberhaus wapped at all? Die Profis dürften jedenfalls auch abseits von Ruhm und Ehre ein großes Interest an einem Aufstieg haben – selbst ohne bislang explizit vereinbarter Aufstiegsprämie für die Mannschaft: Denn die meisten So wie schon beim Abstieg, as Niclas Füllkrug und Co. plötz ihrer6 40 Prozen ihrer6 Gehälter views should be. Werder konnte damit die Mindereinnahmen aus dem Bereich TV und Sponsoring ausgleichen. Bei einem Aufstieg würde is quasi umgekehrt laufen.

It is a heikles issue. Denn eigentlich will be nobody SV Werder Bremen Schon über den aufstieg amount. Die Sorge, es dadurch zu verhexen, es deutlich spürbar. Im Fußball plays eben auch der Aberglaube mit. If Geschäftsführer Sport is sich Frank Baumann aber seiner Conscious Verantwortung, stets die Zukunft des Clubs im Blick zu haben und auch darüber zu sprechen. „Wir müssen sportlich und finanziell für both Szenarien planes“, sagt der 46-Jährige deshalb auf Nachfrage der DeichStube: „Bei einer Rückkehr in die 1. Liga würden unsere Einnahmen natürlich steigen, aber wir hätten weiterhin Gemausforde finisternzie“. zum Bereditel mehrere und eine Mittelstandsanleihe mit einem Gesamtvolumen von 38 Millionen Euro† Da müssen nicht zu knapp Zinsen were zahlt. Allein für die Anleihe became über eine Million Euro fällig in June. that is good Money brauchte Werder vor allem, um die finanziellen Folgen der CrownPandemic zu überstehen.

Werder Bremen: Finanzen bleiben ein heikles Theme – Frank Baumann planta sowohl für die 1. als auch für die 2. Bundesliga

Immerhin: In dieser Saison straight der SV Werder Bremen mit einem positiven Ergebnis in der Bilanz, obwohl die Zuschauereinnahmen forms of the CrownDescriptions längst nicht so üppig sind wie erhofft. Geholfen die hohen Transfererlöse von über 30 Millionen Euro nach dem Abstieg. Und dieses Thema wird den Bremern erhalten bleiben – wenn auch nicht so gravierend. „Wir müssen auch in diesem Sommer ligaunabhängig einen Transferüberschuss erzielen, der aber bei weitem nicht so hoch sein muss wie im vergangen Sommer. Dabei spielenviele Faktoren eine Rolle“, sagt Frank Baumann† It is sind zum Beispiel ni Bonuszahlungen aus vergangen Transfers mayglich, wenn clubs mit ihren Ex-Bremern than Davy Klaassen (Ajax Amsterdam), Ludwig Augustinsson (FC Seville) oder Maximilian Eggestein (SC Freiburg) besonders erfolgreich sind.

Offen ist auch die Verteilung der TV-Gelder. Law of the internet platform fernsehgelder.de würde werder bremen as Erstligist knapp über 40 Million Euros. Die Berechnungen tribes von Mitte Februar, which Summe can change significantly after Ab- und Aufsteiger durchaus. Kurz gesagt: Werder würde mehr tv money get it, wenn namhaftere clubs who Hertha BSC und der VfB Stuttgart absteigen würden und gleichzeitig der FC Schalke unten bliebe. Denn im TV-Geld-Ranking sind vor allem die Platzierungen in den vertreinen Jahren ausschlaggebend. So were Bayern für die neue Saison fast 100 Millionen Euro an Fernseh-Geld aus der Bundesligamarketing voraussagt.

Werder Bremen könnten bei einem Bundesliga-Aufstieg über 40 Millionen Euro an Fernsehgeldern winken

If Zweitligist hat werder bremen für diese Saison übrigens „nur“ 21.5 Million Euro bekommen – after 49 Million Euro im Erstliga-Jahr davor. Because of this, it was necessary to splurge noisily. Das Kaderbudget (Gehälter der Spieler) sank 47 million euros in 18. “Wenn wir in der 2. Liga bleiben, wäre ein höherer Transferüberschuss notwendig und wir müssten das Gehaltsgefüge weiter anpassen”, sagt Frank Baumannbetont aber zugleich: „Trotzdem würde unser Kader wettbewerbsfähig signal.“

Did you read clean? Nach Marktwert-Update: Das sind jetzt die zehn wertvollsten Werder-Spieler!

Das gelte freilich auch für die Bundesligawenngleich die Erwartungshaltung nicht zu groß sein dürfe, so Frank Baumann: „Wir könnten uns nicht das Gehaltsgefüge leisten wie in der Zeit vor dem Abstieg.“ Eine Summenennt der Geschäftsführer Sport des SV Werder Bremen niece, realistically it seems 30 bis 35 million euros. Da müssen kreative Lösungen were financed.

Did you read clean? Trotz hoher Infektionszahlen: Werder Bremen does not play well in the Saison-Endspurt in the Corona-Blase!

Werder Bremen: Finanzielle Konsolidierung im Kader durch den Abstieg in the 2. Bundesliga

Werders Vorteil: Durch den Abstieg hat eine financial consolidation im Framework stattgefunden. those who repent player they have den Club wels oder deren delay laufen nun aus – wie bei Ömer Toprak, Jiri Pavlenka and Milos Veljkovic. Lediglich Niclas Füllkrug, Leonardo Bittencourt and Marco Friedl würden bei einem Aufstieg auf ihr altes Level zurückkehren, das alldings in diesen Zeiten sehr hoch ist. What corona pandemic hat die clubs zum Umdenk gezwungen, die neuen Vertragsangebote sind weniger hoch dotiert – mit Ausnahme valleicht bei den absoluten Topspielern. Für nicht wenige Vereine sind zuviele Altverträge aus der Vor-Corona-Zeit has become a true Taxung. Give fast all the Clubs in Europe involved sind, beet transfers dabei auch nur stipulate eine Lösung. Der Sparkurs des SV Werder Bremen stehtvallen Erstligisten womöglich erst noch bevor. It is wäre also gewiss not schlechter Zeitpunkt für eine Rückkehr des Traditionsvereins in das Fußball-Oberhaus. (knee)

Leave a Comment